DE/Prabhupada 0290 -Wenn eure Lust nicht zufriedengestellt wird, dann seid ihr zornig

From Vanipedia


Wenn eure Lust nicht zufriedengestellt wird, dann seid ihr zornig - Prabhupāda 0290


Lecture -- Seattle, September 30, 1968

Upendra: Prabhupāda, was ist die Natur von Zorn?

Prabhupāda: Zorn bedeutet Lust. Wenn ihr lustvoll seid und eure Lust wird nicht zufriedengestellt, dann werdet ihr zornig. Das ist alles. Ein weiteres Merkmal der Lust ist: Kāma eṣa krodha eṣa rajo-guṇa-samudbhavaḥ. Wenn ihr zu sehr von der Erscheinungsweise der Leidenschaft beeinflusst seid, dann werdet ihr lustvoll. Und wenn eure Lust nicht befriedigt wird, dann kommt die nächste Stufe, ihr werdet zornig. Und die nächste Stufe ist, dass Verwirrung herrscht. Und dann auf der nächsten Stufe, praṇaśyati, dann seid ihr verloren. Deshalb muss man Lust und Zorn kontrollieren.

Zu kontrollieren bedeutet, dass ihr in der Erscheinungsweise der Tugend leben sollt, nicht in der Erscheinungsweise der Leidenschaft. Es gibt drei Erscheinungsweisen der materiellen Natur: Erscheinungsweise der Unwissenheit, Erscheinungsweise der Leidenschaft und Erscheinungsweise der Tugend. Daher, wenn jemand die Wissenschaft von Gott kennen lernen möchte, dann muss er in der Erscheinungsweise der Tugend leben. Ansonsten kann er es nicht. Deshalb lehren wir unsere Schüler: "Tu dies nicht, tu das nicht, tu dies, nicht, tu das nicht", weil er sich selbst in der Erscheinungsweise der Tugend aufhalten muss.

Andernfalls wird er nicht in der Lage sein zu verstehen. Kṛṣṇa-Bewusstsein kann nicht auf der Ebene der Unwissenheit oder Leidenschaft verstanden werden. Die ganze Welt steht unter dem Einfluss von Unwissenheit und Leidenschaft. Doch diese Methode ist so einfach, wenn ihr einfach den vier einschränkenden Prinzipien folgt und Hare Kṛṣṇa chantet, lasst ihr sofort alle Erscheinungsweisen der materiellen Natur, hinter euch. So, der Zorn ist auf der Ebene der Leidenschaft.