DE/Prabhupada 0797 - Im Namen Krischnas predigen sie den Leuten Krischna-bewusst zu werden, deshalb sind sie große Soldaten

From Vanipedia
Jump to: navigation, search
Go-previous.png Vorherige Seite - Video 0796
Nächste Seite - Video 0798 Go-next.png

Im Namen Krischnas predigen sie den Leuten Krischna-bewusst zu werden, deshalb sind sie große Soldaten
- Prabhupāda 0797


Arrival Address -- Vrndavana, September 3, 1976


Prabhupāda: Vedisches Wissen ist eine Offenbarung. Vedisches Wissen wird nicht durch weltliche, so genannte Gelehrtheit verstanden, indem man Grammatik liest. Nein. Es ist einer Person möglich vedisches Wissen zu verstehen, wenn sie unerschütterlichen Glauben in den autorisierten Guru hat. Guru bedeutet Repräsentant Kṛṣṇas - Kṛṣṇa und sein Repräsentant. Wir haben das wiederholt diskutiert, dass Guru einen autorisierten Diener Kṛṣṇas bezeichnet. Guru bedeutet nicht Zauberer oder Jongleur. Das ist kein Guru. Guru bedeutet... Śrī Caitanya Mahāprabhu erklärt, dass es sehr einfach ist jetzt Guru zu werden. Er hat jeden darum gebeten, besonders jene welche in Indien geboren wurden, bhārata bhūmite manuṣya-janma haila yāra (CC Adi 9.41). Besonders. Besonders wir Inder, bhāratīya, wir haben die Gelegenheit Gurus der gesamten Welt zu werden. Wir haben die Möglichkeiten dazu. Weil wir hier die vedischen Literaturen haben, die vedischen Literaturen. Besonders die Bhagavad-gītā, welche von Kṛṣṇa selbst gesprochen wurde. Wenn wir versuchen zu verstehen, was das Ziel des Lebens ist und das auf der ganzen Welt predigen, dann werdet ihr zu Gurus. Und wenn wir einander im Namen so genannter yogīs, svāmīs und Gelehrter betrügen, dann wird euch das nicht zu Gurus machen. Guru... Caitanya Mahāprabhu sagt, dass alle Inder, alle bhāratīya, Gurus werden sollen. Āmāra ājñāya guru hañā tāra ei deśa (CC Madhya 7.128). Wo immer ihr seid. Und wie soll ich Guru werden? Yāre dekha tāre kaha kṛṣṇa upadeśa. Das ist alles.

Diese Bewegung für Kṛṣṇa-Bewusstsein bedeutet also den Anweisungen Caitanya Mahāprabhus zu folgen. Und Caitanya Mahāprabhus Anweisung ist es, kṛṣṇa-upadeśa zu predigen. Und das ist kṛṣṇa-upadeśa: na māṁ duṣkṛtino mūḍhāḥ prapadyante narādhamāḥ (BG 7.15). Das sind nicht unsere erfundenen Worte, das ist kṛṣṇa-upadeśa: "Jeder der sich mir nicht ergibt ist duṣkṛtina. So jemand fällt sofort in eine von vier Gruppen." Was sind diese? Duṣkṛtina, mūḍhāḥ, narādhamāḥ, māyayāpahṛta-jñānā, āsuraṁ bhāvam āśritāḥ. Es ist also eine sehr simple Sache. Wer ist ein mūḍha? Wenn sich jemand Kṛṣṇa nicht ergibt, wenn jemand nicht versteht was Kṛṣṇa ist, dann ist er entweder duṣkṛtina, das bedeutet sündhaft, ein Halunke, narādhama, die niedrigste Sorte von Mensch und māyayāpahṛta-jñānā und seine so genannte Bildung und seine Abschlüsse sind nutzlos, weil ihm das echte Wissen genommen wurde. Māyayāpahṛta-jñānā. Es besteht also kein Grund zu kämpfen... Doch wir können verstehen was diese Menschen generell sind. Sie sind in einer von vier Gruppen von Menschen und wir müssen ihnen begegnen.

Unsere Bewegung für Kṛṣṇa-Bewusstsein begegnet diesen Halunken, diesen duṣkṛtina, diesen narādhamas, und bittet sie Kṛṣṇa-bewusst zu werden. Das ist die Bewegung für Kṛṣṇa-Bewusstsein. Ihr könnt nicht einfach faul herumsitzen, um eure Großartigkeit an einem abgeschiedenen Ort zu zeigen und Haridāsa Ṭhākura zu imitieren: Hare Kṛṣṇa, Hare Kṛṣṇa. Nein. Ihr müsst predigen. Das ist die Anweisung Caitanya Mahāprabhus. Āmāra ājñāya guru hañā tāra ei deśa (CC Madhya 7.128). Das bedeutet es, Caitanya Mahāprabhu wirklich zu folgen. Nicht Haridāsa Ṭhākura zu imitieren. Das ist nicht möglich. Ihr könnt... Selbst wenn ihr das gut könnt, dann ist das eure Sicherheit. Angenommen, dass ihr gut zurecht kommt, doch das ist zu eurer Sicherheit. Doch jene welche sich zum Wohle anderer gefährlichen Situationen stellen, werden schnell von Kṛṣṇa anerkannt.

na ca tasmān manuṣyeṣu
kaścin me priya-kṛttamaḥ
(BG 18.69)
ya idaṁ paramaṁ guhyaṁ
mad-bhakteṣv abhidhāsyati
(BG 18.68)

Wenn ihr euch also stellt, wie kämpfende Soldaten, sie stellen sich Gefahren für ihr Land. Sie werden anerkannt. Und ebenso sind jene, welche Prediger sind, welche im Namen Kṛṣṇas den Leuten predigen Kṛṣṇa-bewusst zu werden, große Soldaten.

Ich bin also sehr froh, dass besonders ihr Europäer und Amerikaner mit helft. Macht weiter damit. Das ist der einfache Weg um von Kṛṣṇa anerkannt zu werden. Denn er sagt, na ca tasman manusyesu kaścin me priya-krttamaḥ (BG 18.69). Wer? Jemand der Kṛṣṇa-Bewusstsein predigt. Also ich danke euch vielmals, dass ihr hier her nach Vṛndāvana gekommen seid und, dass ihr reist und predigt. Lasst und dieses Leben dem Predigen des Kṛṣṇa-Bewusstseins auf der ganzen Welt widmen. Egal ob wir beim Predigen sterben. Es wird trotzdem glorreich sein.

Vielen Dank.

Geweihte: Jaya!